some statements

"... hab grad Deine Lille-Fotos angeschaut. Und bin begeistert. Gratulation. Sehr abwechslungsreich, sehr sensibel für das Neben/Ineinander von Alt und Neu. Wirklich toll. Schade nur, daß nur ein 'Menschenbild’ dabei ist. Das ist nämlich auch sehr gut. Überhaupt macht die Auswahl neugierig, mehr zu sehen. Ich finde, die Auftraggeber sollten völlig zufrieden sein ..." (michael köhler [†], autor, ausstellungskurator, münchen)

"Ihre Lille-Aufnahmen finde ich ausgezeichnet. In dem einen Fall dachte ich, Edward Hopper hätte sich in Ihren Katalog verirrt. Sie zeigen mit Ihrem Blick, daß wir immer wieder mit dem Wachsen von neuen, gänzlich unerwarteten Formen konfrontiert sind..." (prof. em. karl schlögel, autor, dozent, berlin)

«Bravo pour votre livre et pour la qualité des vos photographies ! Votre œuvre dans notre collection est toujours très appréciée du public.» (jane rivet, ehem. leiterin der artothek, nantes)

"Danke für das Buch, es gefällt mir sehr gut, nicht nur die Fotos, sondern auch die Philosophie. Dein Text ist viel besser als der andere." (walter schels, fotograf, hamburg, über "lille métropole")

"Your work is fantastic, and the one reminds me of Vermeer’s famous „Die kleine Straße“. Best of all, your writing is equal to the fotos. I plan to use your book for my graduate seminar on the structure of cities." (michael neuman, dozent, college station, texas)

"Es muß nicht immer D’dorf sein: Für Cahier 25 der renommierten Transmanche-Reihe griff man auf einen Großformatspezialisten zurück, der auch hierzulande noch als Entdeckung gelten darf. Ralph Hinterkeuser aus Berlin hat in bestechend farbigen wie irritierenden Fototableaus die Künstlichkeit von Lille auf die Spitze getrieben. Unsere ausdrückliche Empfehlung." (markus schaden, buchhandlung schaden.com, köln)

"Hinterkeusers fotografische Arbeit fasziniert, als er kompromißlos und intelligent einen bildnerischen Stil gefunden hat, den man am ehesten mit dem Begriff ‚Narrativer Dokumentarismus’ belegen könnte. Ein Stil, der lakonisch/kühl im Äußeren, dennoch mit der erzählerischen Eleganz und inneren Haltung eines Schriftstellers von postmodernen Lebensumständen in unseren Städten berichtet." (prof. diether münzberg, bielefeld)

"Deine Architekturfotografien gefallen mir ausnehmend gut. Mein Kompliment! Gut gesehen, mit interessanten Bezügen/Kommentierungen und einfach prima fotografiert. Ich wüßte nicht, wie das besser zu machen wäre." (dr. enno kaufhold, fotohistoriker und -kurator, berlin)

«De très beaux moments où l’exactitude devient poésie.» (arnaud claas, fotograf, autor, dozent, saint-rémy-de-provence)